Leckere Rezepte mit Sango-Meereskorallen-Pulver

Bircher-Müsli mit Sango-Meereskorallen-Pulver

Wenn es morgens mal wieder schnell gehen muss, man jedoch nicht auf ein gesundes Frühstück verzichten möchte, dann ist dieses Bircher-Müsli mit Sango-Meereskorallen-Pulver genau das Richtige. Denn der beliebte Frühstücksklassiker kann bereits am Abend in Ruhe vorbereitet werden und erspart somit die Arbeit am Morgen. Darüber hinaus enthält diese moderne Variante neben den traditionellen Zutaten, wie Haferflocken, Obst und Milch, noch eine Portion Sango-Meereskorallen-Pulver. Dieses lässt die schweizerische Frühstücksspezialität zu einem echten geballten Nährstoffbündel werden, das für einen vitalen Start in den Tag sorgt.

Zutaten:

  • 7 gehäufte EL Haferflocken (zart)
  • 1 Boskoop Apfel
  • 200 g Naturjoghurt (für die vegane Variante: Lupinen-oder Sojajoghurt)
  • 180 ml Hafer-oder Mandelmilch
  • 1 EL frische Erdbeeren
  • 1 EL frische Heidelbeeren
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 2 TL Ahornsirup (alternativ: Agavendicksaft)
  • 10 g gehackte Mandeln
  • 1 EL Sango-Meereskorallen-Pulver
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

Zunächst die Haferflocken in eine Schüssel geben und die Milch langsam unterrühren. Danach das Ganze für mindestens eine Stunde, im Idealfall jedoch über Nacht, in den Kühlschrank stellen, damit die Haferflocken in der Milch aufweichen können. Derweil Äpfel, Erdbeeren und Heidelbeeren gründlich waschen. Stiele, Kerngehäuse und Blütenansatz der Äpfel entfernen, ehe man sie zusammen mit den Erdbeeren in kleine Stücke schneidet. Das gut durchgezogene Haferflocken-Milch-Gemisch aus dem Kühlschrank nehmen und die Früchte, die Mandeln, die Kokosraspeln und das Sango-Meereskorallen-Pulver hineinrühren. Zur geschmacklichen Verfeinerung etwas Ahornsirup und Zimt hinzugeben. Nun ein formschönes Glas zur Hand nehmen und mit dem Haferflocken-Fruchtbrei bis zur Hälfte befüllen. Hierauf eine Schicht aus Joghurt gleichmäßig verteilen und mit ein paar Nüssen, Kokosraspeln und Früchten garnieren.

Comments are closed.